Trojaburg
 
 
31-08-09 00:00 Alter: 13 Jahr/e

Miguel Serrano bereits im Februar verstorben

VON: DK

Von der Öffentlichkeit weitestgehend unbemerkt ist am 28. Februar 2009 mit dem chilenischen Autoren und Philosophen Miguel Serrano einer der letzten Traditionalisten verstorben


Der am 10. September 1917 in Santiago geborene chilenische Ex-Botschafter, Autor (Das goldene Band), Mystiker und Philosoph zählte zu den umstrittensten und zugleich faszinierendsten Persönlichkeiten der Zeitgeschichte weltweit. Als Begründer des esoterischen Hitlerismus stellte er das 3. Reich als Verkörperung göttlicher Kräfte dar, die sich in einem verborgenen Kampf mit ihren Gegenspielern, manifestiert in der Macht Judas, befänden. Hitler, der den 2. Weltkrieg durch Flucht in die antarktische Basis Neuschwabenland überlebte, ist für ihn dabei der letzte Avatar, eine göttliche arische Menschwerdung Vishnu-Wotans, der dazu berufen ist, das gegenwärtige dunkle Zeitalter (Kali-Yuga) zu überwinden und die Menschheit in ein neues goldenes Zeitalter zu führen. Obgleich er mit dieser metaphysischen Deutung historischer Sachverhalte den Zorn der Weltöffentlichkeit auf sich zog und vermeintlich rechtsextremistische Schwärmereien bediente, war er auch in post-modernen nationalsozialistischen Kreisen umstritten. Durch seine Freundschaft nicht nur zu Protagonisten des 3. Reiches sondern auch zu verschiedenen bekannten Dichtern, Künstlern und Politikern der Nachkriegszeit war er zugleich ein Wandler zwischen den Welten:

<<Miguel Serrano, zwischen heller Klarsicht und Tagträumerei, zwischen Eroberungswillen und Schwärmerei, zwischen ewiggestriger Beharrungskraft und ewigmorgiger Uneinholbarkeit, erfand nicht schlichtweg einen Mythos, stiftete keine Religion, sondern deutete eine Esoterik an, die auch auf dieser Ebene beurteilt zu werden verdient und nicht als geschichtsrevisionistischer Handstreich. Die literarische Qualität seiner Werke und die bedeutende Zeitgenossenschaft seiner Begegnungen zwischen Himalaya, Alpen und Anden stehen ebenso unverrückbar fest wie die politische Verteufelung in die selbstgewählte Ketzerwelt der politisch Unkorrektesten.>>

Martin Schwarz in http://eisernekrone.blogspot.com/2009/03/miguel-serrrano-1917-2009.html

siehe Auszug aus N. Goodrick-Clarke


4610 Leser
 

© 2013 Parzifal Gestaltung: Druckfahne Medien. Template Idee: ChocoTemplates.com